CENTRO VERDE

MANNHEIM

Bauherr: GBG Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH, Mannheim

Leistungsphasen: 1–5 gem. HOAI

Planung: November 2014–Oktober 2016

Fertigstellung: Juli 2017

BGF: 15.697 m²

Auf dem Gelände des „Centro Verde“ im Leoniweg entlang der Herzogenriedstraße wurde das neue GBG-Verwaltungsgebäude errichtet.

In dem funktionalen Neubau werden die Mitarbeiter der GBG sowie deren Tochtergesellschaften BBS Bau- und Betriebsservice GmbH, ServiceHaus GmbH und CHANCE Mannheim untergebracht.

Mit einer Nettogeschossfläche von 6.380 m² bietet das neue Verwaltungsgebäude Büroflächen für bis zu 270 Mitarbeiter Raum.

Die Bruttogeschossfläche beträgt rund 10.000 m².

Architektonisch erfüllt das viergeschossige Gebäude die städtebaulichen Vorgaben des Wohngebietes „Centro Verde“ zum Schallschutz. Das Gebäude schließt direkt an das bestehende Pflegeheim an und ist in seinem Z-förmigen Verlauf an der Grundstücksverlauf angepasst. Es bildet somit einen sehr guten Schallschutzriegel zur Bahnstraße und zur Herzogenriedstraße, und schließt das Areal „Centro Verde“ städtebaulich in dezenter Weise ab.

Generalunternehmer, eine Tochtergesellschaft das in Mannheim ansässigen Unternehmens Bilfinger/Implenia AG.

Für den Neubau wurde von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) das Zertifikat in Gold verliehen. Die DGNB hat den gesamten Bauprozess begleitet und überprüft u. a. die ökologische und technische Qualität.

Nach derzeitigem Wissenstand wird das neue Gebäude nur ca. 382 t CO   im Jahr prodzuieren, dies ist gut 1/3 der Menge, die das in die Jahre gekommene, deutlich kleinere aktuelle GBG-Verwaltungsgebäude im Ulmenweg ausgestossen hat.


 

Video: Centro Verde Mannheim