« zurück zu Öffentliche

Schauspielhaus

Dresden

 

Bauherr: Hochbauamt Dresden

1. Phase Leistungsphasen 1-9 gem. HOAI in Kooperation mit Architekt Hänsch
2. Phase Leistungsphasen 6-8 gem. HOAI

1. Phase 1992-1997, 2. Phase 2002-2005

20.000 qm BGF

 

Die Umplanung für das Schauspielhaus Dresden entwickelte sich aus der Notwendigkeit, Heizung sowie Klima- und Lufttechnik des Hauses zu erneuern. Dies machte die zunächst nicht beabsichtigte Stilllegung des Gebäudes notwendig. Damit ergab sich die Chance des Rück- und Wiederaufbaus des Zuschauerraumes, der 1948 nach der Zerstörung im Krieg erneuert worden war. Das Besondere dieser Planungsaufgabe bestand im Nebeneinander von Wiederherstellung des historischen Zustandes von 1912/1913 und der Anpassung an die neuesten Standards von Sicherheit, Technik und Komfort. "Konservieren, Modernisieren, Umgestalten" - an diesen drei Maximen orientierte sich unsere Arbeit für das Schauspielhaus Dresden. Durch die Hochwasserschäden des Jahres 2002 wurde eine emeute, umfangreiche Sanierung notwendig.