« zurück zu Öffentliche

Justizzentrum

Chemnitz

 

Bauherr: xxx

PPP Modell

2005

19.875 qm BGF oberirdisch, 6.240 qm BGF Tiefgarage

 

Das Justizzentrum Chemnitz-Kaßberg liegt an der östlichen Grenze der Innenstadt von Chemnitz. Im Norden schließen sich die bestehenden Gebäude der Justizvollzugsanstalt an. Das neue Justizzentrum mit Bestand und Neubau wird an der Gerichtsstraße neu definiert und gestaltet. Das Gebäude bietet Raum für Staatsanwaltschaft und Amtsgericht mit Gerichtssälen.

 

Das Gebäude ist als Kamm- förmiger, vier- bis fünfgeschossiger Baukörper mit Gerichtssälen im Erdgeschoss konzipiert. Die Kammstruktur wird im Norden durch ein dreigeschossiges Gebäude geschlossen. Der Sockel des Gebäudes wird durch die Tiefgarage gebildet, die 223 Parkplätze schafft. Die hohe, lichtdurchflutete Eingangshalle, die sich im Osten des Neubaus befindet und diesen mit dem bestehenden Verwaltungsgebäude verbindet, ist zur Gerichtsstraße hin ausgerichtet. Durch diesen neu geschaffenen Haupteingang werden Alt und Neu zu einem Gesamtkomplex verbunden.

 

Der Bereich der Gerichtssäle und der Wartezonen im Erdgeschoss, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, werden durch einen Gebäuderücksprung und teilweise Glasfassade hervorgehoben. Die Traufkante wird durch einen modernes Stahlprofil als Sims betont.