« zurück zu Bildung und Gesundheit

Erweiterung Ziehenschule

Frankfurt am Main

 

Bauherr: Stadtschulamt Frankfurt/Main

Leistungsphasen 3 (teilw.) sowie 6-9 gem. HOAI

Planung Markus Schmitt Architekten

Bauzeit 2009-2011

ca. 2.200 qm BGF oberirdisch


Die Aufgabe bestand in der Erweiter­ung der Ziehenschule. Es werden elf Klassenräume mit Nebenräumen und eine Mensa mit Großküche für ca. 600 Essen entstehen. Aus der Idee, den Baukörper als drei­dimensionale Erweiterung des neuen Gesamt-Grünkonzepts der Schule zu sehen, entstand der Planungsgrund­satz, ein „Grünes Gebäude" zu ent­wickeln. Die Klassenräume mit ihren großen Fensterflächen wurden nach Osten, Süden und Westseite angeord­net, hier entstehen die größten solaren Energiegewinne. Die Nordfas­sade ist aus energetischen Gründen komplett geschlossen. Ein umlaufender Fluchtbalkon wird mit einer som­mergrünen Kletterpflanze begrünt. Im Sommer bietet das Laub einen effek­tiven Sonnenschutz und kühlt den Baukörper, im Winter gelangt die Solarstrahlung direkt an die Fenster und wird dort in nutzbare Wärmestrah­lung umgewandelt.