« zurück zu Bildung und Gesundheit

Umbau Lehrgebäude H / Auditorium Maximum

Universität Potsdam

 

Bauherr: Land Brandenburg

Leistungsphasen: 1-9 gem. HOAI

Planung ab 1991, Fertigstellung 1997

2.800 qm BGF

 

Das Gebäude wurde als kaiserlicher Marstall erbaut und wird heute als Hauptgebäude der Universität Potsdam mit dem Auditorium Maximum als Kongresszentrum genutzt. Der Saal ist mit vierhundertfünfzig Plätzen sowie einer Großbildprojektions- und Simultanübersetzungsanlage ausgestattet. Darüber hinaus umfasst das Gebäude eine Cafeteria, zwei Hörsäle sowie Seminar- und Büroräume.

Ziel der Sanierung war, alle Nutzungsanforderungen mit der historischen, denkmalgeschützten Bausubstanz in Einklang zu bringen.